Hilfe

Chatten Sie mit uns

Live-Chat

Rufen Sie uns an

+49 (0) 8165 80 90 517

Deutschland

Land/Region

Deutschland

Sprache/Währung

Deutsch / € EUR

  • Deutsch / € EUR
  • English / € EUR
  • Case Study

    Erfahren Sie, wie sich unsere Kunden von der FS Lösung inspirieren lassen.

  • Video

    Eine schnelle und fröhliche Art, sich über uns und unsere Produkte zu informieren.

  • Download

    Erhalten Sie Software/Hardware Unterstützungsdateien für Ihre Artikel.

  • Blog

    Blog Artikel für Rechenzentren, Enterprise und OTN Netzwerk.

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Know-How

Glasfaseroptik
Unternehmensnetzwerk

Design für Videosicherheits- und Überwachungsnetzwerke mit Mediakonvertern

Design für Videosicherheits- und Überwachungsnetzwerke mit Mediakonvertern

Offizieller von FS.COM 2019-07-17

Mediakonverter sind einfache und flexible Geräte, die in verschiedenen Typen erhältlich sind. Sie arbeiten auf der physikalischen Ebene des Netzwerks, um eine einfache Möglichkeit zu bieten, einen Medientyp in einen anderen zu konvertieren. Die am häufigsten verwendeten Funktionen von Mediakonvertern sind die Abstandsverlängerung durch Übertragung einer Signalart in Singlemode-Fasern oder die Einführung von Glasfaserkabeln in das bestehende kupferbasierte Netzwerk, ohne weitere Änderungen vorzunehmen. Es ist die ideale Lösung, um mehr Geld und Arbeitskraft oder Zeit für die Modernisierung von Netzwerken zu sparen. Der Mediakonverter kann fast überall in einem Netzwerk installiert werden, was ihn zu einer beliebten Lösung macht. Darüber hinaus werden die auf dem Markt erhältlichen Mediakonverter so konzipiert, dass sie viele weitere Funktionen erfüllen. Videosicherheits- und Überwachungssysteme sind eines der Gebiete, in denen Mediakonverter weit verbreitet sind. Dieser Beitrag bietet detaillierte Lösungen zur Verwendung von Glasfasermediankonvertern für cctv-Kameras im Netzwerk.

Einführung zu Videosicherheits- und Überwachungsnetzwerken

Videosicherheit und -überwachung sind heute unverzichtbar und mit den meisten Branchen und dem täglichen Leben eng verbunden. Kameras sind fast überall in unseren Städten und Gemeinden, was für Unternehmen und Behörden von großem Nutzen ist. Es gibt zahlreiche Arten von Videosicherheits- und Überwachungsnetzwerken, die für Anwendungen in verschiedenen Umgebungen konzipiert sind. Analoge Videonetzwerke und IP-Videonetzwerke sind die beiden am häufigsten verwendeten Arten der Sicherheits- und Überwachungsvideoübertragung. Die erste wurde vor der zweiten erfunden und ist eine kostengünstige Lösung für die Videoüberwachung im kleinen Bereich mit analogen CCTV-Kameras (Closed Circuit Television). Es ist auch eine gute Wahl für die Videosicherheit zu Hause.

IP-Video ist fortschrittlicher und kann eine bessere Bildqualität und Netzwerkleistung in großem Maßstab bieten. Der größte Vorteil des IP-Videoüberwachungsnetzwerks ist, dass jede Kamera ihre eigene IP-Adresse hat, um sich von den anderen im gesamten Videonetzwerk zu unterscheiden. Derzeit, mit der Forderung nach höherer Übertragungsgeschwindigkeit, Bildqualität und längeren Übertragungsstrecken, sind Glasfaserkabel im Videonetzwerk weit verbreitet. Daher ist in beiden Überwachungsnetzen eine Medienkonvertierung erforderlich, wie z.B. Konvertierungen zwischen Glasfaser und Kupfer oder Video zu Glasfaser. Im Folgenden werden die Verkabelungslösungen vorgestellt, die mit dem Einsatz von Glasfasermediankonverter für CCTV.

Infrastruktur für die analoge Video-Netzwerkverkabelung

In einem typischen analogen Videonetzwerk (siehe obiges Bild) werden analoge CCTV-Kameras über Koaxialkabel mit einem zentralen Verwaltungsraum oder Geräten (VCR-Videokassettenrecorder oder DVR-Digitalvideorecorder) verbunden. Wenn die Kamera über eine PTZ-Funktion (Pan-Tilt-Zoom) verfügt, wird ein zusätzlicher Controller hinzugefügt.

Wie bereits erwähnt, werden die Leistung und die Übertragungsdistanz durch den Einsatz von Kupferkabeln begrenzt. Um mehr feste analoge Kameras und PTZ-Analogkameras anzuschließen, sollte in diesem typischen Netzwerk ein Glasfaserkabel eingeführt werden. Dann sind Glasfasermediankonverter die beste Lösung. Das folgende Bild zeigt die Grundstruktur oder eine aktualisierte Version einer typischen analogen Videostruktur, die in diesem Netzwerk über Glasfaserkabel arbeitet.

Um die festen analogen Kameras mit dem Serverraum zu verbinden, sollte ein Paar Glasfasermedienkonverter zwischen dem Serverraum und den Kameras eingesetzt werden. Videosignale werden in faseroptische Signale umgewandelt. Für analoge PTZ-Kameras gibt es zwei Arten von Signalen, die in faseroptische Signale umgewandelt werden sollten, eines für Video und eines für Daten. Daher sollten zwei verschiedene Mediankonverter oder ein Glasfasermediankonverter installiert werden, der die beiden Funktionen abdeckt.

Es ist in der Praxis jedoch bekannt, dass auch Glasfasermediankonverter paarweise eingesetzt werden sollten. Da einer der Mediankonverter auf dem Faserende in der Nähe der Kamera eingesetzt wird, sollte der andere auf den anderen Faserenden in der Nähe des Serverraums eingesetzt werden. Für ein besseres Management könnten alle Fasermediankonverter am Faserende in der Nähe des Serverraums in einem verwalteten Glasfasermediankonverter-Rackgehäuse installiert werden.

Verkabelungsinfrastruktur für IP-Video-Netzwerke

In einem typischen IP-Videoüberwachungsnetzwerk (siehe obiges Bild) werden IP-Kameras direkt mit dem lokalen Netzwerk verbunden und transportieren Videos über UTP-Verkabelung und Switches über das IP-Netzwerk. PoE-IP-Kameras sind zudem zeitsparende und kostengünstige Lösungen. Videos können auf jedem PC oder Server im Netzwerk aufgezeichnet werden. Um die Glasfaserkabelung in diesem typischen IP-Videonetzwerk einzuführen, ist das Verfahren ähnlich wie die Einführung der Glasfaser in ein analoges Videonetzwerk, wie im obigen Absatz beschrieben.

Im folgenden Fall (im folgenden Bild dargestellt) werden PoE-IP-Kameras eingesetzt. Ein Paar PoE-Medienkonverter sollten an beiden Enden eines Glasfaserkabels installiert werden, um die Umwandlung zwischen Video und Glasfaser zu erreichen. Auf der Computerseite, auf der die Videos aufgezeichnet werden, sollte ein Paar Ethernet-Mediankonverter installiert werden. Alle faseroptischen Mediankonverter für CCTV in der Nähe der Netzwerk-Switches können in einen verwalteten Mediakonvertergehäuse platziert werden, bevor sie an die Switches angeschlossen werden.

Lösungen für Videosicherheits- und Überwachungsnetzwerke

Die folgende Tabelle listet den zugehörigen Glasfasermediankonverter für CCTV auf, der für analoge Video- und IP-Videosicherheits- und Überwachungsnetzwerke benötigt werden. Die Zahlen in der folgenden Tabelle sind in den obigen Bildern hervorgehoben und stellen die entsprechenden Geräte dar. Bitte kontaktieren Sie sales@fs.com für weitere Informationen.

Nummer Produkt
1 Glasfaser-Videokonverter
2 RS-485/RS-232 Konverter
3 Verwaltetes Mediakonvertergehäuse
4 PoE-Mediakonverter
5 Ethernet-Mediakonverter

    Facebook LinkedIn Twitter

Unternehmenslösungsteam
Netzwerk-Ingenieure mit CCIE/HCIE-Zertifizierung

Unsere Experten fragen

*Unterstützt kostenlose CCIE / HCIE

*Netzwerk-Design / Redesign, Analyse

*One-to-One-Service für jede Online-Bestellung

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Ihre Rückmeldung ist für uns sehr wichtig. Wir werden sie überprüfen und verwenden, um die FS-Website für die zukünftigen Besuche zu verbessern.

Feedback geben

Vielen Dank für Ihren Besuch bei FS. Ihr Feedback ist für uns sehr wichtig.

Möchten Sie FS an Ihre Freunde weiterempfehlen? *

1
2
3
4
5
Nein Sehr gerne

Bitte wählen Sie ein Thema für Ihr Feedback*

0/1000

Wenn Sie eine Rückantwort von uns erhalten möchten, hinterlassen Sie bitte Ihre Kontaktdaten.